Liederkranz 1860 Wendelstein e.V.

Singen macht froh!

Unsere Weihnachtsfeier mit Ehrungen

Ehrungen für treue Mitgliedschaft zum „Liederkranz“ und mehrere Auftritte des gemischten Chors unter der Leitung von Ruth Volpert sowie ein kulturelles Begleitprogramm prägten traditionell die Weihnachtsfeier des Wendelsteiner Liederkranzes, die dieses Jahr beim FV Wendelstein stattfand. Zu ihrer Freude konnte Vorsitzende Rita Schwarzfärber an der Feier wieder mehrere Ehrengäste sowie die Sängerinnen und Sänger und viele passive Vereinsmitglieder zur Feier herzlich willkommen heißen.

Nach der Begrüßung der Ehrengäste mit 1.Bürgermeister Werner Langhans, seinem Stellvertreter Klaus Vogel und Pfarrer Norbert Heinritz blickte Vereinsvorsitzende Rita Schwarzfärber auf die Gesamtentwicklung in 2018 im Liederkranz als Verein wie beim gemischten Chor zurück. Das 2017 gewählte Leitmotiv der „Neuen Wege“ habe sich für den Chor und den Verein in jeder Weise für 2018 gelohnt: Sowohl die Premiere des ersten Passionskonzerts mit der „Misa Criolla“ wie auch die zwei gelungenen Wiederholungen hatten Chorleiterin Ruth Volpert und dem Chor des Liederkranz Recht gegeben, den richtigen Weg gegangen zu sein.

Ebenso erfolgreich konnte der gemischte Chor an weiteren Terminen wie dem Sängertag und dem Seniorennachmittag der Gemeinde sein Können präsentieren, weshalb allen Sängerinnen und Sängern nochmals ein besonderer Dank für deren Engagement das ganze Jahr über galt. Diesem Dank der Vorsitzenden an die Sängerinnen und Sänger, deren Chorleiterin und alle Mitglieder im Hintergrund als Helfer schloss sich auch der 1.Bürgermeister Werner Langhans in seinem Grußwort an. Beeindruckt von den jüngsten Erfolgen wünschte er zudem dem Liederkranz für 2019 viele neue und auch junge Sänger, um diese feste Institution im kulturellen Leben der Marktgemeinde noch lange hören und vor allem „erleben“ zu können.

Chorauftritte und Ehrungen für langjährige Mitglieder

In bewährter Weise übernahm Hans Dieter Lillig die weitere Moderation der Feier: Mit einem Auftritt des Chors unter der Leitung von Ruth Volpert mit zwei Liedern zu Ehren der anwesenden Ehrengäste begann dieser Teil des Abendprogramms, den Lillig mit eigenen Gedanken und Informationen zu typischen Symbolen der Adventszeit wie etwa dem „Adventskranz“ gestaltete und auch andere Anwesende zu Beiträgen einlud. Vor dem zweiten Liederblock nahm hier Pfarrer Norbert Heinritz die Gelegenheit gerne wahr mit einer kurzen Geschichte von Jesus als unerkanntem – und zugleich angekündigtem – Besucher.

Auch aufgrund ihrer beruflichen Doppelauslastung als Chorleiterin in Wendelstein wie für den Rundfunkchor des BR seit wenigen Monaten gab Ruth Volpert das vorher an sie gerichtete Lob gern allen Sängerinnen und Sängern zurück mit den Worten „Ihr seid mein Stolz – vor allem deshalb pendele ich jetzt gern zwischen Wendelstein und München hin und her“. Bei den Ehrungen gab es für zehnjährige Treue die Vereinsehrennadel in Bronze samt Urkunde und Präsent für Irene Jantschke, Hilde Pinz, 1. Bgm. Werner Langhans, Willibald Schaffer sowie für Dr. Benjamin Waldmann.

Bereits seit 25 Jahren sind Adeltraud Ebert – 15 Jahre davon aktive Sängerin – und Manfred Spohrer beim Liederkranz Mitglied und bekamen dafür die Vereinsehrennadel in Silber samt Urkunde und Präsent.

Nachdem Kurt Birner als Solist das musikalische Begleitprogramm des Abends eindrucksvoll mit der deutschen Fassung von „Amazing Grace“ beschlossen hatte, bat Rita Schwarzfärber als 1. Vorsitzende zudem die „aktivsten Helfer im Hintergrund“ gemeinsam mit ihrer Führungsriege nochmals nach vorne und übergab allen als Dank für die gute Mitarbeit das ganze Jahr über ein Geschenk im Namen des Vereins.

 

Text: Jörg Ruthrof, Fotos: privat